Dott. Klaus Civegna

Abstract downloaden


Lehrer für Deutsch als Zweitsprache an italienischen Schulen in Bozen, z.Z. Mitarbeiter am Pädagogischen Institut, Dienststelle für Deutsch als Zweitsprache. Tätigkeit im Bereich der pädagogischen Forschung und didaktischen Innovation. Arbeitsschwerpunkte: interkulturelles Lernen, inhaltsbezogene Spracharbeit, Europäisches Sprachenportfolio. Tandem-Berater

Klaus Civegna
c/o IP
via del Ronco 2
39100 BOZEN
klaus.civegna@scuola.alto-adige.it



Publikationen (Auswahl):

Civegna, K. (2006): Die didaktische Kontinuität in italienischen Vor- und Grundschulen. In: Hammes Di Bernardo, E./Speck-Hamdan, A. (Hrsg.): Vom Kindergarten in die Grundschule: den Übergang gemeinsam gestalten. Köln: Carl Link Verlag

Civegna, K. (2005): La ricezione di testi autentici in CLIL. In: Ricci Garotti, F. (a cura di) (2006): Il futuro si chiama CLIL. Una ricerca interregionale sull’insegnamento veicolare. Trento: IPRASE. pp. 115 - 118

Civegna, K. (2004): Zweitsprachunterricht an Südtiroler Schulen – Unter besonderer Berücksichtigung der Schulen mit italienischer Unterrichtssprache. In: Krechel, H.-L. (Hrsg.) (2005): Mehrsprachiger Fachunterricht in Ländern Europas. Tübingen: G. Narr. S. 109 – 118

Civegna, K. (2000): Le esperienze europee: Il documento di Norimberga. In: Progetto Lingue 2000. Atti dei Seminari per i nuovi formatori di lingue straniere. Roma: Ministero della Pubblica Istruzione. pp. 85 – 93

Civegna, K. (2000): Gemellaggi tra classi in una provincia plurilingue. In: Ricci Garotti, F./Rosanelli, M. (a cura di) (2000): Programmi di scambio con i paesi di lingua tedesca e dimensione interculturale. Milano: Franco Angeli Editore. pp. 64 – 74

Civegna, K./Dodman, M./Portesi, L. (a cura di) (1999): Continuità e scuola. Progetto per un percorso formativo unitario dalla scuola dell’infanzia alla secondaria superiore. L’area linguistica. Bergamo: edizioni Junior

Civegna, K. (Hrsg.) (1998): Vom Sprechen und Handeln. Bozen: Istituto Pedagogico Italiano.

Civegna, K. (1995): Klassenpartnerschaften und Aktionsforschung: Ein Projekt für Klassenpartnerschaften in der geographischen Nähe und seine Evaluation. In: Pelz, M. (Hrsg) (1995): Tandem in der Lehrerbildung, Tandem und grenzüberschreitende Projekte. Frankfurt/M: IKO - Verlag für interkulturelle Kommunikation. S. 205 - 217


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken