Sie sind hier: Referenten u. Beiträge  

DR. ANGELIKA KUBANEK
 

Abstract downloaden [38 KB]


 



Curriculum Vitae

Professorin für Englischdidaktik, /Interkulturelle Kommunikation
TU Braunschweig


Ausbildung

1982
1. Staatsexamen, Lehramt, Katholische Universität Eichstätt

1984
Diplompädagogik, Erwachsensenbildung

1986
Promotion

1987
2. Staatsexamen

1997
Habilitation


Berufserfahrung und Schwerpunkte:

Vor dem Studium 2 ½ Jahre Sozialarbeit mit geistig und körperlich beeinträchtigten Kindern in England. Nach dem Studium Tätigkeit an der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte als Realschullehrerin für Deutsch und Englisch. Ab 1990 wissenschaftliche Assistentin. 2000: Gastdozentur an der Trakya Universität Edirne in der Türkei und Vertretungsprofessur in Koblenz/Landau. Ab 2001 an der TU Braunschweig. Neben der Lehre Forschungstätigkeit zum frühen Fremdsprachenlernen (u.a. Bericht über das Modellprojekt mit den Sprachen Englisch, Französisch, Polnisch und Tschechisch in Sachsen; Entwicklung eines blended learning Aus- und Fortbildungskurses für den Frühbeginn, Entwicklung von Kursen zum Training diagnostischer Kompetenz von Lehrern, Entwicklung von Material und einer website zum Interkulturellen Lernen. Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut im Primarbereich. Gutachtertätigkeit u.a. für Verlage, den Europarat. Arbeit für die Europäische Kommission.


Publikationen

2007


Kubanek, A. (ed.) Qualität. Themenheft April 2007 von Frühes DeutschKubanek, A.: „Mehrsprachigkeit der Bürger Europas durch frühen Start: Die neue Schlüsselstudie für die Europäische Kommission“. Erscheint Juni 2007 in einem Sammelband zur Pädagogik der Grundschule, ed. D. Schulz. (Mit Peter Edelenbos)

Februar: Deutsche und französische Fassung der Studie EAC 89/04, Lot 1. PDF Publikation auf der website der Europäischen Kommission.


2006

www.interkulturelleslernen.eu (webportal, ELAN 2 Teilprojekt,
Mittel des Wissenschaftsministeriums Niedersachsen ).

November: The main pedagogical principles underlying the teaching of young learners. Key Study für die Europäische Kommission (EAC 89/04, Lot 1).
Mit Peter Edelenbos und Richard Johnstone. English version.


2005

I am learning English. Ich lerne Niederländisch. Ik leer duits. Dreisprachiges Lernheft. 2005. Mit P. Trapp und T. Becker. Design: A.-L. Janssen (2005)

www.jan-kiepenkerl.de (Pädagogische Leitung) Gestaltung: A. L. Janssen. Webportal zu dem Englisch + Grenzsprache Projekt

“Diagnostic competence” as a key qualification of the foreign language teacher in the 21st century.. Erschienen April 2005 in dem Sammelband R. Ahrens/ U. Weier (eds.): Erwachsenenbildung im dritten Jahrtausend. Englisch. (mit Peter Edelenbos)

“Global English and global education.” In:. C. Gnutzmann/ F. Intemann (eds.): The globalisation of English and the English Language classroom”. Tübingen: Narr 2005, 245-258.

KUBANEK, A. : „Fremdsprachen in Kindergarten und Grundschule. Was wissen wir über die Lernprozesse?“ In: Europaschulen Görlitz / Pontes (Hrsg.): Dokumentation der Fachtagung grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Kindertagesstätten und Grundschulen. 3.11.05. Görlitz 2005, 20 – 37.

Vortrag für den Deutschlehrertag Istanbul, im Schuljahrbuch, Thema Mehrsprachigkeit.

Herausgabe: Themenheft Frühes Deutsch: Experimentieren, Betreuung der beiden Aufsätze aus der Kinder-Uni Braunschweig (Goethe Institut/ W. Bertelsmann Verlag) Mit G. Massoudi

 

2004

Hrsg. Neue Forschung zum Fremdsprachen-Frühbeginn. Frühes Deutsch, Heft 2 (2004), mit Peter Edelenbos

“Sprachkompetenzen beschreiben und bewerten. Ergebnisse von Forschungsprojekten in den Niederlanden und in Sachsen.”Januar 2004 in Primary English (mit Peter Edelenbos), S.35-36.

“Bausteine zur Entwicklung der Beobachtungskompetenz von Englischlehrern.” Englisch Heft 2/2004. (mit Peter Edelenbos)

Hrsg. (mit Peter Edelenbos): Praxis Fremdsprachenlernen in Kindergarten und Schuleingangsstufe. Donauwörth: Auer 2004.

“Teacher assessment: the concept of `diagnostic competence`.” Language Testing, 21(2004), 3, 259-283 (mit Peter Edelenbos)

„Blended Learning – besseres Lernen? Zu dem Kurs Faszination Sprachenlernen.“ Erschienen in der Festschrift für Michal Legutke, November 2004 (mit Karin Bothe).

“Intercultural learning.” Kapitel für den Multimedia MA Kurs e-lingo/ Fremdsprachen-Frühbeginn Didaktik der PH Freiburg. 2004 (Zusammen mit Isabel Kobus)

“Die Normalität des Fremden“ zu Hans Hunfeld`s hermeneutischer Fremdsprachendidaktik. Würdigung eines Lebenswerks.” Agora H.1 /2004, Zeitschrift der Katholischen Universität Eichstätt

----: Faszination Sprachenlernen. Ein Multimedia Kompaktkurszur Didaktik des Fremdsprachen-Frühbeginns auf CD-Rom und für Hyperwave Lernplattform. Braunschweig 2003/2004 (in Zusammenarbeit mit U.Bader, K. und H. Bothe, I. Kobus, G. Schluttig und U.Wolf.
Forschung. 1(2004), Heft 2 von Frühes Deutsch. (Mit Peter Edelenbos).

Intercultural learning. Modul für den online MA Kurs e-lingo zum Fremdsprachen-Frühbeginn an der PH Freiburg. 2004 (Mit I. Kobus)





2003

“Leistungseinschätzung mit Portfolios.” Heft 3/2003 von Primar. (mit Peter Edelenbos)

Internet-Unterrichtseinheiten für Klasse 4-6 auf der Website des Westermann Verlags
1) Tea-bags; 2) The story behind Santa Claus; 3) Europa nostra - Comenius; 4) Aspects of Ghana; 5) Language detectives: walking in the city, looking into kitchen cupboards Polar Regions (mit Ursula Bader, Bern); neu: 2006: kiepenkerl Projekt

Frühes Intensiviertes Fremdsprachenlernen. Bericht (interne Fassung) zur wissenschaftlichen Begleitung eines Modellprojekts des Sächsischen Kultusministeriums. Januar 2003. 208 Seiten plus Anhang. Braunschweig.
Kurzbericht unter dem Titel 4 Stunden - 4 Sprachen. Oktober 2003, 35 Seiten. Intern

“Faszination Sprachenlernen.” Ein Multimedia Kurs für Aus- und Fortbildung im Bereich Fremdsprachen-Frühbeginn. November 2003. Fassung auf CD-Rom und auf einer Lernplattform. Entwickelt ab Oktober 2002. Projektteam: Karin Bothe, Dipl.Päd. Heidemarie Bothe, Dr. Isabel Kobus, Ursula Bader, M.Ed. Manchester, Dipl.-Des. Gabi Schluttig, Ulrich Wolf (Programmierung) sowie zahlreiche studentische Beiträge und Hilfskraftstunden. (>>mehr)

Kindgemäßer Fremdsprachenunterricht. Band 1. Eine Ideengeschichte. Band 2. Didaktik der Gegenwart. Waxmann Verlag: Münster 2001 und 2003.

 


Publikationen von 1996 bis 2002

1. Zeitschriftenaufsätze:

”Primary foreign language teaching in Europe - trends and issues.” Language Teaching, (31) 1998, 193-205 [Invited state-of-the-art article, 5fache Wertung nach Maßstäben englischer Zeitschriften] Zeitschrift mit Reviewing

Kommentar zum Thema Lyrik im Frühbeginn für die Kolumne "Ich gebe zu bedenken" PrimaR 5 (1996), 55.

Red.: “West-östlich der Berge - Neue deutsch-tschechische Projekte zum ausserschulischen Fremdsprachenlernen.” Primar 23/1999, 39-47.

“Ich lerne Deutsch” – Fragebogen an ein Kind, Primar , Heft 3 / 2000, 51-56 [Idee und didaktische Einordnung]

“Language awareness im frühen Fremdsprachenunterricht.” Fremdsprachen Frühbeginn 6/2000, 5-9.

“L’éducation cosmopolite en Allemagne.” Recherche et formation , 33/2000, 111-116.

“Mit Bilderbüchern denken lernen. Das ABC Buch und die Kinderlogik von K. Ph. Moritz.”
Heft 30/2002 von Primar.

“Zur Analyse von Fremdsprachen-Lehrbüchern für jüngere Schüler” Heft 31/2002 von Primar , 4- 9.

 

2. Aufsätze in Sammelbänden:

"Research into primary foreign language learning in Germany: a trend towards qualitative studies." In: Peter Edelenbos/ Richard Johnstone (eds.): Researching languages in primary school. London: Centre for Information on Language Teaching (CILT)/ Scottish CILT/ Universität Groningen 1996, 3-15.

“‘A glimpse of something beyond’” - Zum Sinn des Erzählens im Frühen Fremdsprachenunterricht.” In: M. Wendt/ W. Zydatiß (eds.) Fremdsprachliches Handeln im Spannungsfeld von Prozess und Inhalt. Bochum: Brockmeyer 1997, 138-146.

“Englische Wege in Eichstätt.” In: Kubanek-German/ Piepho (eds.): I beg to differ, 1998, 317-334.

“Frühes Fremdsprachenlernen in Europa.” In: G. Hermann-Brennecke (ed.): Frühes schulisches Fremdsprachenlernen zwischen Theorie und Empirie. Münster: LIT Verlag 1999, 156-176.

“Early Language Programmes in Germany.” In: M. Nikolov/ H. Curtain (eds.): An Early Start: Young Learners and Modern Languages in Europe and beyond. Graz: European Centre for Modern Languages/ Strasbourg: Council of Europe Publishing 2000, 59-69.

“Emerging intercultural awareness in a young learner context: A checklist for research.” In: J. Moon/ M. Nikolov (eds.): Research into teaching English to young learners. Pécs: University Press 2000, 49-63.

“Aufmerksamkeitsmuster.” In BMW AG: Life. Ideen und Materialien zum interkulturellen Lernen. 3. Ergänzungslieferung: Bilder der Kulturen. München 2001, S. 1-18 (mit Abb.).


3. Herausgabe von Sammelbänden

Hrsg.: Immersion - Fremdsprachenlernen - Primarbereich. München: Goethe-Institut 1996/ vgm Auslieferung. Darin: Einleitung.

Hrsg. zus. mit Hans-Eberhard Piepho: I beg to differ. Beiträge zum sperrigen interkulturellen Nachdenken fü r eine Welt in Frieden. Festschrift für Hans Hunfeld. München: Iudicium 1998.

3b Herausgabe von Themenheften der Zeitschrift Primar für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (rotierende Verantwortung)

Mitherausgabe/ Mitautorin Themenheft 20 “DaF in der Primarstufe - und was dann?” 1998.

Hrsg: Heft 21/1999: Steig in das Sprachbad [Immersion]

Hrsg: Heft 25/ 2000: Ach du liebe Zeit [Zeit als Unterrichtsgegenstand]

Hrsg: Heft 29/2001: Europäisches Jahr der Sprachen. Trends und Impulse.

 

4. Monographien

Kindgemäßer Fremdsprachenunterricht. Band 1. Eine Ideengeschichte. Münster: Waxmann 2001.

Fremdsprachenlernen mit Spaß. Wie Eltern ihre Kinder fördern können. Freiburg: Herder Spektrum 2001. (Mit Peter Edelenbos)

Mitautorin: Fremdsprachen für die Kinder Europas. Ergebnisse und Empfehlungen der Forschung. Berlin: Cornelsen 1998. [Bericht für die Europäische Kommission. Autorenteam: Christiane Blondin, Michel Candelier, Peter Edelenbos, Richard Johnstone, A. Kubanek-German, Traute Taeschner]. Betreuung der deutschen Übersetzung.
Englische Original-Fassung erschienen 1998 beim Centre for Information on Language Teaching and Research, London (Titel: Foreign languages in primary and pre-school education)
Französische Fassung erschienen 1998 in Belgien beim De Boeck Verlag (Titel: Les langues étrangères dès l’école maternelle ou primaire)


5. Lehrbücher/Materialien

Hrsg., Red. und Mitautorin: Englisch in der Grundschule. Akademiebericht für bayerische Multiplikatoren und Lehrer im Fremdsprachen-Frühbeginn. Dillingen: Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung. 1999 (181 S.)

Dokumentations-Video Faszination Sprachenlernen. Zum Modellprojekt des Sächsischen Kultusministeriums. Radebeul 2002. (Konzeption des Videos und Begleitbroschüre)

Erscheint 2007: Englischbuch für die Grundschule, Ko-autorin. Verfasserin der Einleitung des Lehrerhandbuchs.

Erscheint 2007: standardisierter Wortschatztest Stufe A 0 - A 1 (12 Stufen), Begleitmanual und didaktische Hilfen

Frühere Publikationen (Auswahl)

Dritte Welt im Englischlehrbuch der Bundesrepublik Deutschland. Regensburg: Pustet 1986.
(Dissertation)

Approaching the Third World. Mit Hans Hunfeld und Ben Mwaura. BSV Verlag München 1988. Materialien für die gymnasiale Oberstufe. Schülerband und Lehrerband.

Zur möglichen Rolle des Narrativen im Fremdsprachenunterricht für Kinder. Primar. Zeitschrift für Deutsch als Fremdsprache im Primarbereich 3/1993 (1. Jahrgang), S. 48-54.

 


 
Druckbare Version