Sie sind hier: Referenten u. Beiträge  

DR. SUSANNA BUTTARONI
 

1. Abstract downloaden [267 KB]

2. Abstract downloaden [47 KB]


 

Italienerin, seit 1982 lebt und arbeitet in Wien.

Studium der Slawistik und der Allgemeinen Sprachwissenschaft. Vielfältige berufliche Erfahrung im Bereich "Spracherwerb" bzw. "Sprachenlernen": Fremdsprachenunterricht, Aus-/Fortbildung von FremdsprachenlehrerInnen und KindergartenpädagogInnen, Autorentätigkeit (Sprachlehrbücher, Fremdsprachendidaktik, Sprachenpolitik). Seit 1995 betreut sie Sprachprojekte im Verein “Projekt Integrationshaus” (Wien). Für den Verein und das "Zentrum für Fernstudien" der Universität Linz koordiniert sie seit 1997 (inter)nationale Bildungsprojekte, auch mit inhaltlichen Aufgaben.Derzeitige Schwerpunkte: Frühe Mehrsprachigkeit aus linguistischer und sprachenpolitischer Perspektive; Fernstudienangebote für das Fremdsprachenlernen.


 

Veröffentlichungen

1988 (mit A. Knapp) Fremdsprachenwachstum. Anleitungen und sprachpsycho-logischer Hintergrund für Unterrichtende. Wien: Verband Wiener Volksbildung.

1992 Letteratura al naturale. Autori italiani contemporanei con attività di analisi linguistica. Roma: Bonacci Editore.

1993a (mit A. Knapp, K.-B. Boeckmann, Zs. Kelecsenyi, A. Winkler) Hörlandschaften. Deutsche Hörtexte mit Bearbeitungsvorschlägen für den Unterricht und das Selbststudium. Wien-Budapest.

1993b (mit S. Norris, K. Szüllö, J. Zopf-Klasek) Soundscapes. English Listening Comprehension Texts with Grammar Activities for Classroom Teaching and Distance Learning. Wien-Budapest.

1993c (mit A. Knapp und U. Einhaus) Blickwanderungen. Deutsche Lesetexte mit Bearbeitungsvorschlägen für den Unterricht und das Selbststudium. Wien-Budapest.

1993d (mit S. Norris) Reading Matters. English Reading Comprehension Texts with Grammar Activities for Classroom Teaching and Distance Learning. Wien-Budapest.

1993e „Fremdsprachenwachstum im Fernstudium. Der österreichische Beitrag zum TEMPUS-Projekt II“. Zeitschrift für Hochschuldidaktik 17/4. Wien.

1994a (mit F. Palank) „Mehrsprachigkeit und EuroStudy-Centres“. Zeitschrift für Hochschuldidaktik 18/1. Wien.

1994b „Bilingualer Früherwerb. Betrachtungen aus einer psycholinguistischen Perspektive“. In: Koschat, F. & Wagner, G. (Hgg.). Bilinguale Schulen - Lernen in zwei Sprachen. Wien: Bundesministerium für Unterricht und Kunst.

1995a „Zu einem möglichst natürlichen Fremdsprachenwachstum“. In: Zweitsprach-unterricht in einem mehrsprachigen Gebiet - Grundlagen und Perspektiven für ein neues Curriculum. Autonome Provinz -Südtirol.

1995b „Sprache beibringen, Sprache fernhalten. Muß es wirklich ‚authentisch‘ sein?“. ÖDaF-Mitteilungen 2. [34-40]

1997 Fremdsprachenwachstum - Sprachpsychologischer Hintergrund und didaktische Anleitungen. Ismaning: Hueber. (1998: Italienische Ausgabe: Crescita di una lingua straniera - Meccanismi di acquisizione e applicazioni didattiche. Meran: edizioni Alpha&Beta Verlag.)

1999a „Grammatik und Linguistik im Fremdsprachenunterricht“. In: Stegu, M. & de Cillia, R. (Hg.). Fremdsprachendidaktik und Übersetzungswissenschaft. Beiträge zum VERBAL-Workshop 1994. Frankfurt a.M. usw.: Peter Lang (Sprache im Kontext 1). [29-44]

1999b (mit A. Paula) Ehe, Berge und schwarze Katzen - Interkulturelle Kommunikation im Fremdsprachenunterricht. Meran: edizioni Alpha&Beta Verlag.

2000a „Frühsprachenwachstum bei europäischen (Migranten-)Kindern“. In: Krumm, H.-J. & Portmann-Tselikas, P. (Hg.). Theorie und Praxis. Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache. Innsbruck u. a.: Studienverlag. [61-81]

2000b „Mehrsprachigkeit für Vorschulkinder: Mehr als eine Herausforderung“. SiÖ (Sozialarbeit in Österreich) 3. [20-21]

2000c [Hg. und Koautorin] Bilingualer Unterricht im Vorschulalter. [Abschlussbericht des COMENIUS-Projektes Nr. 57205, 1998-2000 zur Fortbildung von KindergartenpädagogInnen und VolkschullehrerInnen.]

2001a „TANDEM®: Sprachen lernen zu zweit“. Echo. Wien. [51]

2001b „Recht (und Lust) auf Menschensprachen in der Schule und der Gesellschaft. Ein praktikabler Vorschlag”. Teaching Human Rights 12. [12-16]

2001c „Früher Zweit-/Fremdspracherwerb im Unterricht: Bedarf und Möglichkeiten“. ÖDaF-Mitteilungen 2001. [24-38] [Auch in: Weidinger, Walter (Hg.).

2002 Bilingualität und Schule 2. Wien: öbv&hpt [126-140]

2002a [Koautorin und Hg.] Vorschulische Integration durch Sprach(en)Wissen. Wien: Österreichisches Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. [Fortbildungsmaterialien für KindergartenpädagogInnen.]

2002b [mit Verena Plutzar] „Welche Mehrsprachigkeit fördert Europa?“. Deutsch als Zweitsprache 3. [18-26]

2002c „Frühe Mehrsprachigkeit: Nur eine L2-Kompetenzfrage?“. Interkulturell. Pädagogische Hochschule Freiburg. [92-103]

2003a Ritualmord – Legenden in der europäischen Geschichte. (Hg., mit Stanisław Musiał. Wien: Böhlau Verlag. [Englische Ausgabe: 2003. Ritual Murder. Legends in European History. Cracow: Association for Cultural Initiatives. / Polnische Ausgabe: 2003. Mord ritualny. Legendy w historii europejskiej. Kraków: Association for Cultural Initiatives.]

2003b „Das Angebot an Minderheitensprachen in österreichischen Kindergärten“. In: De Cillia, Rudolf & Busch, Brigitta (Hg.). Sprachenpolitik in Österreich. Eine Bestandsaufnahme. Innsbruck: Peter Lang Verlag. [92-101]

2003c „ ‚FSW gegen(über) PDL?’ Einen weiteren Beitrag zur alten ‘Methodenfrage‘ “. ÖDaF-Mitteilungen 1.

2003d „Mehrsprachigkeit im Kindergarten: Überforderungen und Unterförderungen“. In: Bauer, Irene & Meixner, Friederike (Hg.). Sprache(n) lernen. Chancen und Probleme bei Mehrsprachigkeit, Interkulturalität und Fremdspracherwerb. Kongressbericht. Wien: edition von freisleben [25-32].

2003e „Mehrsprachigkeit im Kindergarten: Überforderungen und Unterförderungen. Die I.H.-Lösungen“. In: Bauer, Irene & Meixner, Friederike (Hg.). Sprache(n) lernen. Chancen und Probleme bei Mehrsprachigkeit, Interkulturalität und Fremdspracherwerb. Kongressbericht. Wien: edition von freisleben [17-24].

2003f Lernplan SBP-ONLINE. Modul: Englisch als Fremdsprache im Fernstudium. Konzept. Zentrum für Fernstudien an der Universität Linz. Hs.

2004a Lernplan SBP-ONLINE. Modul: Englisch als Fremdsprache im Fernstudium. Abschlussbericht. Zentrum für Fernstudien an der Universität Linz. Hs.

2004b „Hat Landeskunde noch eine Kundschaft?“. In: Duričová, A. & Hanuljaková, H. (Hg.). Sammelband der Beiträge der VII. Tagung des Verbandes der Deutschlehrer und Germanisten der Slowakei, 1.-4.9.2004 in Banská Bystrica. "Europäische Sprachenvielfalt - Chance oder Herausforderung für die deutsche Sprache?". Banská Bystrica: Spoločnost' učitel'ov nemeckého jazyka a germanistov Slovenska. [75-81]

2005 Study Guide für English als Fremdsprache im Lernplan SBP-ONLINE. Zentrum für Fernstudien an der Universität Linz. Hs. und Onlinefassung.

2006a "Mehrsprachigkeit im Kindergarten: Wünsche, Pläne, Realität". ÖDaF-Mitteilungen 1. [64-70]

2006b " Linguistik für KindergartenpädagogInnen: Eine Säule für die Förderung der 'frühen Mehrsprachigkeit' ". Frühes Deutsch (Goethe Institut) 5: http://www.goethe.de/lhr/prj/zfd/hef/star/syn/de1301630.htm

2006c " Theorie und Praxis der Mehrsprachigkeit im Kindergarten- und Volksschulbereich: Eine Unmögliche Freundschaft? Schul-news, Dezember 2006.2006d "Acquisizione linguistica nel TANDEM: un percorso sotterraneo?" In: Mazza, Aldo & Civegna, Klaus (Hg.). Lingue e culture in Tandem – Spracherwerb und interkultureller Austausch. VIII International TANDEM Congress. Meran: edizioni Alpha&Beta verlag. [39-59]


Druckbare Version