Sie sind hier: Referenten u. Beiträge  

DEUTSCH-FRANZÖSISCHER KINDERGARTEN BERLIN
 

Abstract downloaden [49 KB]


 

Deutsch-Französische Kita
Afrikanische Str.121
13351 Berlin

Öffnungszeiten:
6°° - 17³° Uhr

Telefon 030-452 80 36
e-mail kita.deutsch-franzoesisch@ba-fk.verwalt-berlin.de



Pädagogisches Personal
2 Leitungskräfte (eine Französin, eine Deutsche)
18 ErzieherInnen (davon 7 Französinnen, 1 Franzose)

Technisches Personal
1 Köchin
1 Küchenkraft

Kinder
146 Plätze für Kinder ab 2 Jahren

Kooperationspartner
Förderverein
Deutsch-Französisches Jugendwerk
AHAB-Akademie


2 Sprachen ab 2 Jahren

Durch seine Geschichte ist unser Kindergarten von der französischen Kultur geprägt. Seit 1980 haben wir in unsere pädagogische Arbeit einen bikulturellen und bilingualen Schwerpunkt gesetzt und damit dem Kindergarten ein Europa-orientiertes Profil gegeben. Zwei- und Mehrsprachigkeit bereitet die Kinder in natürlicher Weise auf ihre Zukunft im vereinten Europa vor.

Mit dem zweisprachigen Bereich wenden wir uns in erster Linie an deutsch-französische Familien, um dem Doppelspracherwerb und der Bikulturalität ihrer Kinder einen natürlichen sozialen Rahmen zu geben. Die Gruppen werden von jeweils einer französischen und einer deutschen Pädagogin geleitet, die stets und ausschließlich in ihrer Muttersprache mit den Kindern sprechen.

In dieser zweisprachigen Atmosphäre können auch französische und frankophone Kinder bei uns die deutsche Sprache lernen und ihre Muttersprache weiter entwickeln.

Wie in Frankreich, besuchen die Kinder bei uns Gruppen mit Gleichaltrigen. Sie bleiben vom 2. bis zum 5.Lebensjahr mit denselben Erzieherinnen zusammen, um dann gemeinsam in die Vorschulgruppen zu wechseln.

Im deutschsprachigen Bereich bieten wir frankophilen Familien, in denen zu Hause nicht französisch gesprochen wird, Französisch als Fremdsprache an. In kleinen Gruppen lernen die Kinder spielend die neue Sprache von französischen Fachkräften, die täglich in die Kita kommen.

Alle Kinder haben dann die Voraussetzung, eine staatliche Europa-Schule mit Französisch als Unterrichtssprache zu besuchen.


 

Die Natur liegt direkt vor unserer Tür. Aus den großzügigen, hellen Räumen heraus geht es in den 5 ha großen Garten mit weiten Rasenflächen und 4 Spielplätzen. In unmittelbarer Nähe liegt der Volkspark Rehberge, der sich hervorragend eignet zur Erkundung der Natur und der jahreszeitlichen Abläufe.

In der Gartenarbeitsschule erfahren die Kinder sinnlich und eigenhändig den Umgang mit Pflanzen. Ganzjährig können sie so in Garten, Gewächshaus oder Werkstatt selbst handelnd ökologische und botanische Zusammenhänge erfassen.


 
 

Für eine gesunde Entwicklung brauchen Kinder Bewegung. Auch für die Sprachentwicklung sind Motorik und das Zusammenspiel aller Sinne von großer Bedeutung. Ob beim regelmäßigen Turnen in der gut ausgestatteten hauseigenen Turnhalle, beim Rutschen ins Ballbecken, beim Klettern, Rollerfahren oder Ballspielen – wir geben der Bewegungsfreude viel Raum. Für eine ausgewogene Ernährung mit NEULAND-Fleisch und viel frischem Obst und Gemüse sorgt unsere Köchin, die das Mittagessen täglich frisch zubereitet.


 
 

Zweisprachigkeit und Spracherwerb haben für uns selbstverständlich eine zentrale Bedeutung. Die natürliche Sprachfreude der Kinder greifen wir auf und regen sie bei jeder Gelegenheit an. Im täglichen Morgenkreis lassen uns die Fragen und Neugier der Kinder immer wieder neue Themen erforschen. Eine umfangreiche Kinder- und Fachbibliothek in beiden Sprachen hilft bei der Quellensuche. Geschichten werden in beiden Sprachen vorgelesen, Lieder gesungen und eigene Erlebnisse erzählt. Französische Kinderbücher können ausgeliehen werden. Der Tanz- und Musikunterricht erfolgt ausschließlich in französischer Sprache.


 
 

Während der flexiblen Eingewöhnungszeit werden die Kinder behutsam und individuell an den Alltag in der Kita und die zeitweise Abwesenheit der Eltern gewöhnt. Das Vertrauen der Eltern in die Erzieher ist dafür eine wichtige Voraussetzung. In regelmäßigen Entwicklungsgesprächen besprechen wir mit den Eltern das Verhalten des Kindes in der Gruppe, seine Stärken sowie mögliche Probleme und treffen gemeinsame Absprachen. Mit den Eltern und dem Vorstand des Fördervereins gestalten wir regelmäßig traditionelle Feste beider Länder. Zum Sommerfest werden die Eltern mit einer Aufführung aller Kinder erfreut. Dann wird gefeiert!


 
Druckbare Version